Betriebsvereinbarung für Workday HCM

Die Digitalisierung von Personal-Geschäftsprozessen beschäftig Arbeitgeber und Betriebsräte zunehmend. Ein bekannter Lösungsanbieter hierfür ist Workday. Mittels der Software von Workday lassen sich sämtliche Geschäftsprozesse entlang eines Mitarbeiter-Lebenszyklus – von der Stellenbesetzung über die Vergütung bis zur Karriereentwicklung – mit einer einzigen Personalmanagementlösung abbilden. Gerade bei der Einführung von Workday Human Capital Management (HCM) stehen die Betriebsparteien jedoch regelmäßig vor der Herausforderung eine faire und nachhaltig sinnvolle Betriebsvereinbarung gemeinsam abzuschließen. 

Hintergrund dieser Herausforderung ist meist die Komplexität des Vorhabens selbst. Durch die Einführung einer neuen HCM-Lösung wie beispielsweise Workday werden in aller Regel drei Dimensionen der Beteiligungsrechte berührt. Zusammenfassend sind dies: 1. Es handelt sich um eine technische Einrichtung, 2. Fragestellungen im Sinne des Beschäftigtendatenschutz und 3. Werden im Zuge der Prozessdigitalisierung meist auch Beteiligungsrechte auf Prozessebene berührt. Lesen Sie hier mehr.

Praxiserprobtes Vorgehen zur gemeinsamen Lösung

Beabsichtigt der Arbeitgeber Workday HCM einzuführen, stellt sich bereits initial die Frage wie das Vorhaben optimal von Arbeitgeber und Betriebsrat begleitet werden kann. Recherchieren die Betriebsparteien nun in den einschlägigen Medien, werden diese schnell fündig wie es „nicht optimal geht“ oder lediglich wo die Herausforderungen liegen. Umso größer ist daher der Bedarf einer lösungsorientierten, sachkundigen, qualifizierten und insbesondere unabhängigen Beratung für praktische Antworten und Hinweise.

Auf Basis von vielfältigen Projekten, umfangreicher Workday-Expertise und langjähriger Erfahrung im Kontext Digitalisierung und betriebliche Mitbestimmung bietet Betriebsdialog eine unabhängige Unterstützung und Begleitung von Betriebsräten und Arbeitgebern bei der Einführung von Workday an. Als Mitbestimmungslotse begleiten wir daher die Betriebsparteien auf Basis einer gemeinsamen Wissensgrundlage zeitgleich zu einer ausgewogenen Lösung. Dies stellen wir beispielsweise sicher durch:

  • Initiale Tandemschulung für Arbeitgeber und Betriebsräte zu Workday, Beschäftigtendatenschutz und den Beteiligungsrechten aus dem BetrVG
  • Gemeinsame Definition des Vorgehens auf dem Weg zu einer fairen Betriebsvereinbarung
  • Prozessuale Sicherstellung dass alle Beteiligten jederzeit Zugriff auf die notwendigen Informationen haben
  • Bedarfsbezogene Sachverständigentätigkeit für Betriebsräte und Arbeitgeber
  • Moderation von gemeinsamen Workshop-Terminen
  • Unabhängige Formulierung der Regelungsinhalte einer Betriebsvereinbarung und Lösungsempfehlungen zu den üblichen Stolpersteinen

Stehen auch Sie vor einer Herausforderung im Zusammenhang mit einer Betriebsvereinbarung für Workday HCM? Gerne unterstützen wir Sie entlang des Prozesses bis hin zur Erstellung einer entsprechenden Betriebsvereinbarung. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für einen Kennenlerntermin.

Oder möchten Sie alternativ direkt eine Musterkonzept-Betriebsvereinbarung für Workday HCM kaufen?  Kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein Angebot.

Darüberhinaus nehmen wir an der Workday Elevate in Frankfurt am Dienstag den 28. Mai 2019 teil. Melden Sie sich bei Interesse gerne an!

Start typing and press Enter to search