Links überspringen

Author: marco

Salesforce Betriebsvereinbarung

Zur Salesforce Betriebsvereinbarung im Tandem-Workshop

Ausgangssituation Die europäische Konzernmutter eines internationalen Dienstleistungsunternehmens beabsichtigte die CRM- und Vertriebsprozesse unternehmensweit zu vereinheitlichen und die Cloud-Lösung Salesforce einzuführen. Für den deutschen Betriebsrat und deutschen Arbeitgeber war das Produkt Salesforce gleichermaßen unbekannt und somit Neuland. Ein Grund weshalb die Betriebsparteien bereits seit einigen Monaten an

Digitale Transformation der betrieblichen Mitbestimmung - Betriebsdialog Marco Holzapfel

Digitale Transformation der betrieblichen Mitbestimmung

Durch die digitale Transformation ergibt sich für nahezu alle Betriebsräte und Arbeitgeber ein neues Handlungsfeld im Kontext der betrieblichen Mitbestimmung. In diesem Zusammenhang hat die Hans-Böckler-Stiftung einen lesenswerten Beitrag zur „Mitbestimmung der Zukunft“ veröffentlicht, den wir allen interessierten ans Herz legen können. Basierend auf unserer

Salesforce Betriebsvereinbarung

Salesforce Betriebsvereinbarung erfolgreich gestalten

Durchaus vergleichbar wie beispielsweise Microsoft in Betrieben und Unternehmen häufig die erste Wahl für das Betriebssystem (Microsoft Windows) sowie das Büro-Softwarepaket (Microsoft Office 365) ist, verhält es sich mit Salesforce. Salesforce.com ist einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Dabei versteht

Klausurtagung

Moderation – Klausurtagung Betriebsrat / Gesamtbetriebsrat

Betriebsratsarbeit ist Teamarbeit – mit dem Instrument einer extern moderierten “Klausurtagung Betriebsrat / Gesamtbetriebsrat” kann das Gremium eine fokussierte Team-Entwicklungsmaßnahme durchführen, um dadurch wichtige Voraussetzungen für den Erfolg der Betriebsratsarbeit zu schaffen und weitere zu etablieren. Dabei zielt eine ausgewogene Klausurtagung auf zwei Handlungsfelder ab.

IT-Rahmenbetriebsvereinbarung

IT-Rahmenbetriebsvereinbarung und IT-Mitbestimmung

Schon 1972, mit Inkrafttreten der Neufassung des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG), erließ der Gesetzgeber eine Regelung über mitbestimmungspflichtige technische Einrichtungen. Rund ein halbes Jahrhundert später gewinnt der dazu eingeführte § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG sowie die häufig einhergehende IT-Rahmenbetriebsvereinbarung an immer größerer Bedeutung – und werfen

Inhouse Schulung Workday HCM und Prozessbegleitung – Betriebsrat und Arbeitgeber

Ausgangssituation Der Arbeitgeber eines internationalen Bergbauunternehmens beabsichtigte die Personalprozesse unternehmensweit zu vereinheitlichen und die Cloud-Lösung Workday HCM einzuführen. Betriebsrat und Arbeitgeber waren sich schnell einig, dass sie hierfür insbesondere im Kontext der betrieblichen Mitbestimmung Unterstützung benötigen. Für beide Betriebsparteien war das Produkt Workday HCM gewissermaßen

Fachausschusses im Betriebsrat: Erfolgreiche Gestaltung des Mandats

Immer wieder stehen Betriebsratsgremien vor der Herausforderung, wie sie die vielfältigen Fragestellungen und Aufgaben im Gremium mittels eines Fachausschusses bearbeiten. Grundlage für die Etablierung „offizieller“ Fachausschüsse bildet hierzu § 28 Abs. 1 BetrVG. Dabei ist Bestellung und Wahl eines Fachausschusses nach § 28 BetrVG vor
Alternative Mitarbeitervertretung

Alternative Mitarbeitervertretung oder betriebliche Mitbestimmung (Betriebsrat)

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit mit einer seit einigen Jahren etablierten alternative Mitarbeitervertretung und dem Arbeitgeber über das Für und Wieder der betrieblichen Mitbestimmung und der bereits etablierten alternativen Mitarbeitervertretung zu sprechen. Eine wirklich spannende Diskussion mit vielfältigen Perspektiven. Mit welcher Haltung begegnen sich grundsätzlich

Workplace 2020

Digital Workplace 2020 – Datenschutz, IT-Mitbestimmung und Software-Ergonomie

Mitarbeiter, Betriebsräte und Arbeitgeber begegnen im Angesicht des digitalen Wandels massiven Herausforderungen. Digitale Automatisierungsprozesse, vielfältige IT-Systemlandschaften und diverse Erhebung und Verarbeitung von (Beschäftigten-)Daten prägen dabei die zukünftige Arbeitswelt – Digital Workplace 2020 – in einem noch nie da gewesenen Umfang.  Dabei stehen im Kontext der

Microsoft Office 365

Tandem-Workshop zu Microsoft Office 365

Ausgangssituation Der Arbeitgeber eines führenden privaten Bildungsträgers beabsichtigte Microsoft Office 365 einzuführen. Betriebsrat und Arbeitgeber waren sich schnell einig, dass sie hierfür insbesondere im Kontext der betrieblichen Mitbestimmung Unterstützung benötigen. Für beide Betriebsparteien war das Produkt Microsoft Office 365 gewissermaßen Neuland.  Einbeziehung von Betriebsdialog Der