CASE 5: Einführung eines Mitarbeitergesprächs- / Zielvereinbarungsprozesses

(Regionales Dienstleistungsunternehmen)

Betriebsrat und Arbeitgeber eines regionalen Dienstleistungsunternehmens verhandelten bereits seit einigen Monaten erfolglos über die Einführung eines neuen Prozesses für das Mitarbeitergespräch und den Zielvereinbarungsprozess.

Die Betriebsparteien sahen sich gezwungen in die betriebliche Einigungsstelle zu gehen. Bei der Recherche nach einem geeigneten Einigungsstellenvorsitzenden sind sie auf das Angebot von Betriebsdialog gestoßen. Die Aussicht auf einen kooperativen Lösungsweg mittels extern neutraler und fachkundiger Moderation anstelle der formellen Einigungsstelle überzeugte beide Betriebsparteien einen neuen Weg zu gehen. Zumal sich die Betriebsparteien einig waren, dass die wesentlichen Knackpunkte in den inhaltlichen Ausgestaltungen des Mitarbeitergesprächs- / Zielvereinbarungsprozesses liegen.

In insgesamt vier Workshop-Terminen wurden die unterschiedlichen Interessen des Vorhabens von Grund auf aufbereitet, dargestellt und erläutert. Dieses gemeinsame Fundament ermöglichte die Entwicklung von insgesamt drei Lösungsansätzen. Diese wurden anhand innerbetrieblicher Erfahrungswerte gemeinsam beurteilt. Nach Abwägung des Für und Widers entschieden sich die Betriebsparteien für den Weg der am praktikabelsten erschien. Betriebsdialog fixierte den Konsens und erstellte auf Basis der gemeinsamen Gespräche die hierzu notwendige Betriebsvereinbarung. Ebenso begleitete Betriebsdialog die Einführung des neuen Zielvereinbarungsprozess u.a. durch Teilnahme an Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Stehen auch Sie vor der Herausforderung einer betrieblichen Veränderung? Das Team von Betriebsdialog unterstütz Sie gerne auf dem Weg zu einem Konsens. Kontaktieren Sie uns unverbindliche für einen Kennenlerntermin.

Start typing and press Enter to search